Follow HU.

Charlotten­bogen

← Zurück zu Übersicht

Kein Umzug.
Ein Aufbruch zu neuen Ufern.

International, lebendig und an jeder Ecke immer irgendwie wieder anders. Dit is Berlin. Und dort, wo im beschaulichen Stadtteil Charlottenburg die Spree einen ihrer Bögen macht, wächst seit Sommer 2019 ein besonderes Quartier heran. Ob Single, Paar, Familie oder Senioren: Hier können sie jeder für sich und doch alle zusammen „losleben“.

AMAG Bauten errichtet hier Architektur auf höchstem Niveau, mit modernster Ausstattung und innovativer Technik, barrierefrei und familienfreundlich. 164 Wohnungen mit über 40 unterschiedlichen Grundrissen in allen Größen bieten eine Vielfalt, die nahezu allen Bedürfnissen gerecht wird.

Wir hatten die Freude, dieses außergewöhnliche Bauprojekt vom ersten Tage an zu begleiten.

INTEGRIERTE KAMPAGNE

Corporate Identity
Website
Digitales Kundenportal
Social Media
Blog
Klassische Medien
Storedesign
Video-Dokumentation
Event
Mailing
Grundrisse
3D-Visualisierungen
Augmented Reality

Corporate Identity

Als Kick-off haben wir in einem gemeinsamen Workshop mit dem Auftraggeber die Marke „Charlottenbogen“ entwickelt: Angefangen von der Namensfindung über das Logo samt Claim bis hin zur Visualität der Medien, die Wahl der Bilder und die Tonalität der Texte.

Auf allen Kanälen und in allen Medien verbinden wir eine persönliche und individuelle, häufig auch fröhliche und lockere Ansprache mit einer spürbar edlen Anmutung und einer hochwertigen Qualität. Als Grundfarbe haben wir einen warmen Goldton gewählt. Die Imagebroschüre wie auch andere Drucksachen zeichnet ein griffiges, seidenmattes Papier sowie dezent eingesetzte Veredelungen wie zum Beispiel Prägungen aus.

Website

Die Projektwebseite bietet eine freundliche und einladende Gestaltung mit attraktiven Fotos, Visualisierungen, Grundrissen, Lageplänen, Informationen zum Projekt, zu einzelnen Wohnungen, zur Ausstattung und die Umgebung. Sie zeigt die Atmosphäre der Architektur, die Architekten und sie erzählt Geschichten. Soweit, so bekannt.

Aber im Charlottenbogen gibt es mehr. So haben wir die 360°-Visualisierung der Gebäude gleich noch um einen Sonnenstandsimulator erweitert, damit sich ermitteln lässt, welche Wohnungen Morgensonne auf dem Balkon haben. Die dynamische Umgebungskarte wurde um eine Filterfunktion für sieben Highlight-Kategorien ergänzt, anhand derer sich attraktive Ziele in der Nachbarschaft z.B. der Gastronomie, Kultur oder Kinderbelustigung entdecken lassen. Unter „Aktuelles“ erscheinen regelmäßig Artikel über interessante Personen und Läden im Kiez und wir erzählen von den Menschen, die den Charlottenbogen bauen. Über eine Baustellen-Webcam können Interessierte das Geschehen am Bau live mitverfolgen.

Alles das macht den Charlottenbogen lebendig, erlebbar und einladend.

Kunden­portal

Die Webseite möchte aber nicht nur für die neuen Wohnungen und den Stadtteil begeistern, sondern nimmt die Menschen auch gerade dann mit, wenn sie ernsthaftes Interesse entwickelt haben: Hinter dem bescheidenen Menüpunkt „Persönlicher Bereich“ erwartet sie ein einzigartiges Kundenportal, welches dynamisch an das CRM-System des Bauträgers angebunden ist. Wer sich hier registriert, kann aus diversen Wohnungskriterien die eigenen Favoriten festlegen und bekommt automatisch die passenden Grundrisse angeboten.

Kommt es tatsächlich zum Kaufvorhaben, kann der gesamte Prozess nahezu komplett digital abgewickelt werden: Alle erforderlichen Dokumente werden hier bereitgestellt und ausgetauscht. Darüber hinaus bietet das Portal zahlreiche weitere nützliche und wissenswerte Informationen rund um den Wohnungskauf.

Digital + Klassisch

Social Media
Auf eigenen Kanälen bei Instagram, Facebook und Pinterest berichten wir regelmäßig von den Baufortschritten, erzählen Interessantes aus dem Kiez, stellen Menschen vor, die in besonderer Weise am Charlottenbogen mitwirken, und geben Tipps für attraktive Ausflugsziele, Freizeit- und Kulturangebote, Gastronomie und andere Institutionen, die für die zukünftigen Bewohner*innen des Charlottenbogens interessant sein könnten.

Klassische Medien.
Und nicht zuletzt: Um auch im städtischen Raum sichtbar zu sein, insbesondere im Stadtteil nicht nur mit der Baustelle, machen wir mit Großflächenplakaten und digitalen Displays auf die neuen Wohnungen aufmerksam. Anzeigen und Pressemitteilungen in den einschlägigen regionalen Pressemedien runden den klassischen Außenauftritt ab.

Hallo. Hier würden wir gerne Instagram-Bilder anzeigen. Wenn Du die Bilder sehen möchtest, klicke einfach
hier.

In den Cookie-Einstellungen kannst du die Instagram-Bilder auch automatisch entsperren lassen.